Zu Ihrer Information:

Diese Seite gibt einen Überblick über anstehende sowie vergangene Veranstaltungen in unserer Ev. Kirchengemeinde Geldern. Die aktuellsten Informationen über das Gemeindeleben und weitere kirchliche Nachrichten erhalten Sie über unsere Facebook-Seite.

_______________

 

_______________

(15. Oktober 2017)

Feier der Jubelkonfirmation

42 Jubilarinnen und Jubilare feierten heute das Fest der goldenen, diamantenen und eisernen Konfirmation in der Heilig-Geist-Kirche, zwei Jubilarinnen begingen sogar ihre Gnadenkonfirmation, 70 Jahre nach der Einsegnung. Im Anschluss an den Gottesdienst waren Jubilare und Partner noch ins Gemeindehaus eingeladen zum gemeinsamen Essen und Kaffeetrinken und fröhlichem Gespräch und Beisammensein.

_______________

(14. Oktober 2017)

Martinslaternenbasteln mit den Vätern unserer Kita

Am Freitag (13.10) und Samstag (14.10.) fand wieder das schon traditionelle Basteln der Martinslaternen durch die Väter (mit ihren Kindern) in unserer Kindertagesstätte "Arche Noah" statt. Auch fürs leibliche Wohl war bestens gesorgt, u.a. durchs selbst gemachte Stockbrot am Freitagabend. Am Samstagmorgen gab’s den zweiten Basteldurchgang, mit ausführlichem Frühstücksangebot.

_______________

(05. Oktober 2017)

Gasthaus International

_______________

(05. Oktober 2017)

"Frau trifft Kirche"

_______________

(02. Oktober 2017)

Einladung zur Gemeindeversammlung

_______________

(02. Oktober 2017)

Jubiläumskonfirmation

_______________

(20. September 2017)

"Gasthaus International"

_______________

(15. September 2017)

Familiengottesdienst zu Erntedank,

mitgestaltet von der Kindertagesstätte "Arche Noah" mit anschließendem Reibekuchen-Essen im Gemeindehaus

_______________

(15. September 2017)

"Nacht der Chöre" in Issum

_______________

(04. September 2017)

Ökumenischer Festgottesdienst und "Fest der Begegnung"

_______________

(04. September 2017)

Frau trifft Kirche

Was ist fair? Was ist gerecht?

Über die Antworten Jugendlicher aus Gelderner Sportvereinen wird Dr. Katrin Bosch informieren und an Textbeispielen den Gebrauch des Begriffes „Fairness“ in der Presse vorstellen.

Pfarrerin Sabine Heimann und Uschi Krakau berichten über Antworten, die die Bibel bereithält.

In der anschließenden Diskussion geht es um Fragen wie: „Was verstehen wir unter Fairness? Wie gehören Fairness, Verantwortung und Gerechtigkeit zusammen? Wohin entwickelt sich gerade unsere Gesellschaft?“

_______________

(28. August 2017)

Einladung zum 2. Männer-Netzwerktreffen

Beim ersten Netzwerktreffen von Männern in der evangelischen Kirchengemeinde Geldern kamen im Juni 2017 aus der Runde der anwesenden Männer verschiedene Vorschläge für unterschiedliche Aktivitäten, zu denen sich einzelne der Anwesenden verabreden wollten. Mittlerweile haben erste Treffen statt gefunden. So hat sich eine kleine Gruppe gebildet, die regelmäßig Radwanderungen unternehmen möchte. Eine weitere Gruppe interessiert sich für Fotografie. Eine Kochgruppe möchte sich regelmäßig monatlich am 2. Mittwoch im Gemeindehaus treffen. Auch kam der Vorschlag auf, ein Repair-Café aufzubauen, in dem ehrenamtlich kleinere Reparaturen im Gemeindehaus durchgeführt werden sollen. Hier fehlen noch weitere Mitstreiter, um diese Idee regelmäßig durchführen zu können. Nun ist ein weiteres Netzwerktreffen für Männer geplant. Am Donnerstag, 7. September sollen um 20 Uhr im Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde in Geldern, Heilig-Geist-Gasse 2-4, die bisherigen Aktivitäten weiter abgesprochen und gerne auch neue initiiert werden. Deshalb gilt die Einladung allen interessierten Männern.

_______________

(28. August 2017)

Kirchengemeinde „On Tour“

Ferienprogramm der Evangelischen Kirchengemeinde erlebt im Juli und August 2017

Auch in diesem Jahr gab es das Angebot einer Fahrradtour (23.7.2017) und das gemeinsame Pilgern auf dem niederrheinischen Jakobsweg (26.8.2017).

Mit den Rädern ging es zum kleinen Gartencafé Hamb. Dort saßen die „Fietser“ bei herrlichem Sonnenschein und leckeren Kuchen, hörten etwas von Hanns Dieter Hüsch und fuhren gestärkt weiter durch den schönen Niederrhein. 27 km lang war die Gesamtstrecke. Vier Stunden hatte man frei nach Hüsch „vergnügt, erlöst, befreit“ gemeinsame Zeit verbracht.

Da dauerte die Pilgertour schon länger. 22 km wollten zu Fuß zurückgelegt werden. Die Pilger hatten sich den nächsten Abschnitt von Kalkar nach Xanten vorgenommen. Im letzten Jahr war es der Streckenabschnitt von Kleve nach Kalkar(19 km).

Über dem Jakobsgraben ging es aus der Stadt heraus. Begleitet von den so typischen Kopfbäumen war man schnell in Appeldorn, wo man im „Op den Huck“, einer Gaststätte mit schönem Biergarten, etwas trank. Die Hälfte des Weges war geschafft in Marienbaum, vor dem Aufschwung Kevelaers der wichtigste Marienwallfahrtsort am Niederrhein.

Im Kloster Mörmter dann erwartete die Gruppe eine lecker angerichtete Kaffee- und Kuchentafel. Das ehemalige Franziskanerkloster beherbergt heute und wird bewirtschaftet von der aus Brasilien stammenden katholischen Gemeinschaft „Fazenda da Esperanca“. Jungen Menschen will man dort helfen, von ihren Abhängigkeiten frei zu werden und ein neues, selbstverantwortliches Leben zu lernen. Einer der Hofleiter, einst selbst betroffen, erzählte von den Grundgedanken und auch vom Alltag der Menschen an diesem Ort.

Bevor man wieder startete, bekam man den Pilgerstempel in den Pilgerpass gedrückt und weiter ging´s. Das Eis am Ziel schmeckte nach dieser Strecke lecker wie lange nicht. Nun waren alle doch froh, dass der bestellte Taxibus vor dem Bahnhof stand und es heimwärts ging. Oder besser noch: fuhr ;-) Von 8 Uhr bis 19 Uhr war die Gruppe unterwegs. Unermüdlich jedoch scheinen sie zu sein, die Pilger. Sie möchten gerne weitergehen. Im nächsten Jahr. Entweder das nächste Teilstück oder eine der Strecken vor Kleve, wo man im letzten Jahr begann, sich des gemeinsamen Unterwegsseins zu erfreuen. Man ging in der Gruppe oder auch ein Stück allein. Zwischendurch in der Natur wie auch in der Kirche des Klosters Mörmter hörte man kleine Texte, die die „Pilgerführerinnen“ Elisabeth Streck und Geertje Wallasch mitgebracht hatten.

(Bericht und Bilder: © geertjens)

_______________

(26. August 2017)

Geistliche Abendmusik - Konzert

_______________

(26. August 2017)

Farbe bekennen - Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017

_______________

(18. August 2017)

Abschrift von Urkunden über die Gründung des Hospitals zum Heiligen Geist im Jahr 1415 überreicht

In einer kleinen Feierstunde im Lesesaal des Archivs der Stadt Geldern konnte heute Herr Heinz Bosch die von Herrn Rien van den Brand aus den vier Originalurkunden übertragenen Abschriften an die evangelische Kirchengemeinde Geldern überreichen. Die evangelische Kirchengemeinde bedankte sich herzlich durch die Vorsitzende des Presbyteriums, Pfarrerin Sabine Heimann, für das Engagement und geleistete Arbeit der beiden Herren. Dank gilt auch Stadtarchivarin Yvonne Bergerfurth, die die Originaldokumente präsentierte und dazu ausführte: „Die vier Urkunden beleuchten die Gründung des Hospitals zum Heiligen Geist im Jahr 1415 und seine frühe Ausstattung. 1415 gründeten Bürgermeister, Schöffen, Rat und Bürger ein Hospital für Pilger und Arme, dessen Stiftung von Herzog Rainald bestätigt und dessen Grundstein von Herzogin Maria gelegt wurde. Gleichzeitig wurde eine Kapelle zum Heiligen Geist gestiftet, die 1418 zusammen mit dem Hospital vom Kölner Erzbischof bestätigt wurde. Die Verbindung zum Herzogshaus erwies sich als vorteilhaft, da die Herzogin 1419/20 die Einrichtung einer Pfründe für den Priester ermöglichte. 1578 bis wahrscheinlich 1587 diente die Kapelle des Hospitals dem reformierten Gottesdienst und stand den Lutheranern nach der preußischen Eroberung 1703 als Kirche zu. Nach der Explosion eines Pulverturms 1735, die erheblichen Schäden in der Stadt anrichtete, wurde die alte Kirche abgerissen und 1740 die neue, heute existierende Garnisonskirche unter gleichem Namen eingeweiht.“

_______________

(04. August 2017)

"Gasthaus International"

_______________

(26. Juli 2017)

Sommerliches Klavierkonzert

_______________

(08. Juli 2017)

Evangelische Kirchengemeinde Geldern „On Tour“

Eine Fahrradtour in Gemeinschaft und das gemeinsame Pilgern auf dem niederrheinischen Jakobsweg bietet die Evangelische Kirchengemeinde Geldern in ihrem Ferienprogramm im Juli und August an und lädt dazu herzlich ein.

Die Fahrradtour findet statt am Sonntag, 23. Juli ab 14 Uhr, gepilgert wird am Samstag, 26. August von Kalkar nach Xanten, an diesem Tag geht es morgens um 8 Uhr los. Ute Stolberg hat eine abwechslungsreiche Strecke durch die niederrheinische Landschaft ausgesucht, die zum „Kleinen Gartencafé“ in Hamb führt. Die Abfahrt ist um 14 Uhr ab dem Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde, Heilig-Geist-Gasse 2-4, Geldern. Insgesamt ist der Weg ca. 25 km lang. Weitere Informationen gibt Geertje Wallasch. Bitte melden Sie sich bei Interesse an. Die Pilgerstrecke des letzten Jahres, die von Kleve nach Kalkar ging, wird nun am Samstag, 26. August fortgesetzt. So soll diesmal von Kalkar nach Xanten gepilgert werden. Die Strecke ist ca. 19 km lang. Die Pilgerinnen Elisabeth Streck und Geertje Wallasch freuen sich auf weitere Weggefährten und Weggefährtinnen, die auf dieser Strecke den ganzen Tag gemeinsam unterwegs sein wollen. Selbstverpflegung ist beim Pilgern selbstverständlich, jedoch wurden Einkehrmöglichkeiten bedacht. Bei Interesse melden Sie sich an bei Geertje Wallasch, Mobil 015253484595 oder per Mail: geertje.wallasch@gmx.net. Dort werden Sie auch nähere Informationen erhalten. Da die Gruppengrößen der Fahrradtour wie auch der  Pilgertour begrenzt sind, bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung.

_______________

(02. Juli 2017)

Jugendliche gestalten Gottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche Geldern

Zu einem Gottesdienst am Sonntag, 9. Juli um 11 Uhr lädt die Evangelische Kirchengemeinde Geldern ein, den das Team Jugendgottesdienst der Kirchengemeinde vorbereitet hat.

Jede Woche dienstags um 17 Uhr trifft sich das Team der Kirchengemeinde, um Jugendgottesdienste vorzubereiten, die zwei- bis dreimal im Jahr an Samstagen um 17 Uhr angeboten werden. Viele Wochen beschäftigen sich die Jugendlichen damit, um welches Thema es gehen und wie der Jugendgottesdienst dann gestaltet werden soll. Die Überschrift des Gottesdienstes am Sonntag, 9. Juli um 11 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche Geldern, Heilig-Geist-Gasse 2, heißt: In der Schwäche liegt die Stärke. Dabei haben die Jugendlichen zusammen mit Pfarrerin Sabine Heimann und Geertje Wallasch die Apostelgeschichte 9, 1-31 sowie 2. Korinther 12,9 in den Blick genommen. Auch die indonesische Pfarrerin Mika Purba hat im Team mitgearbeitet. Für alle war das eine spannende Zeit. Stärken können auch Schwächen sein. Und Schwächen wurden in den Gesprächen als Stärken wahrgenommen. Wie transportiert man diese Erkenntnisse in einen Gottesdienst, der besonders Jugendliche, aber auch die älteren Gottesdienstbesucher ansprechen soll. Das Team wird ihre eigenen Statements vortragen. Eine kleine Geschichte über den Apostel Paulus wird erzählt werden. Auch ein kleines Rollenspiel haben die jugendlichen Teamer vorbereitet und in der Kirche geprobt. Nun freuen sie sich auf viele Besucher des Gottesdienstes.

_______________

(30. Juni 2017)

"Offenes Forum Heilig Geist" - Mittwoch, 5. Juli 2017, 19 Uhr

_______________

(27. Juni 2017)

Sommerliches Klavierkonzert

_______________

(27. Juni 2017)

Gasthaus International

_______________

(15. Juni 2017)

Frau trifft Kirche

Plastik hat Vorteile, stellt aber auch ein Risiko für unsere Gesundheit und die Umwelt dar. Es ist ein vorherrschendes Verpackungsmaterial bei Lebensmitteln, versteckt sich aber auch in Haargel und Wimperntusche. Plastik lässt sich in unserem Blut nachweisen und in den Weltmeeren ist bereits sechsmal mehr Plastik als Plankton.

Ariane Stedtfeldt, Referentin für entwicklungsbezogene Bildungsarbeit beim GMÖ(Gemeindedienst für Mission und Ökumene), Region Niederrhein, möchte Ansätze neuester Forschung und kreative Ideen aus aller Welt vorstellen.

_______________

(11. Juni 2017)

Benefizkonzert am 18. Juni um 17 Uhr, Heilig-Geist-Kirche

______________

(11. Juni 2017)

Lesung im "Wasserturm"

Im kleinen, aber feinen Kreise fand am Samstagnachmittag, 10. Juni 2017, die Lesung mit Texten der Reformationsgeschichte im Wasserturm am Gelderner Bahnhof statt. Im Reformationsjubiläumsjahr kam dabei nicht nur Luthers Rückblick auf seinen „reformatorischen Durchbruch“ zu Gehör, sondern auch einige seiner 95 Thesen. Neben Auszügen aus Melanchthons „Augsburger Bekenntnis“ wurden auch Gedanken des Genfer Reformators Johannes Calvin gelesen. In der Abfolge reformatorischer Er- und Bekenntnisse steht auch die Barmer Theologische Erklärung als Bekenntnis gegen die „deutschen Christen“ zur Zeit des Nationalsozialismus. Die „Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre“ von 1999 zwischen Lutherischem Weltbund und Römisch-katholischer Kirche schloss die Lesungen ab. Zum gesprochenen Wort erklangen verschiedene Musikstücke unterschiedlicher Komponisten und Zeiten des Animato Streichquartetts. Die Texte wurden von Gemeindegliedern vorgetragen. Ein ansprechender und anspruchsvoller Nachmittag, der von denen, die daran teilgenommen hatten, gute Kritiken erhielt.

(Dank an H. Pütz für die Fotos!)

_______________

(26. Mai 2017)

Ökumenische Bibelabende und Pfingstmontagsgottesdienst

_______________

(24. Mai 2017)

Texte der Reformationsgeschichte - Lesung im Wasserturm

Musik: Animato Streichquartett

Wichtiger Hinweis: Die Lesungen finden auf den verschiedenen Etagen des Wasserturms statt, die ausschließlich über Treppen zu erreichen sind!

_______________

(17. Mai 2017)

Projekt Männerarbeit - Einladung zu einem Netzwerktreffen

_______________

(11. Mai 2017)

MuK – „Männer und Kirche“ und eine Stadtführung mit Heinz Bosch

Am gestrigen Nachmittag trafen sich bei herrlichem Sonnenschein etliche Teilnehmer von MuK („Männer und Kirche“), z.T auch mit ihren Frauen, zu einem zweistündigen Rundgang zu interessanten Orten der Stadtgeschichte Gelderns. Heinz Bosch informierte in bewährter Weise als Stadthistoriker über die Villa van Eerde, das Refektorium (des ehemaligen Klosters Nazareth), die Kapuzinerkirche und die evangelische Heilig-Geist-Kirche. Ein informativer und kurzweiliger Nachmittag über wechselvolle Geschichte der (ehemaligen) Herzogsstadt Geldern.

_______________

(07. Mai 2017)

„Meine Gruppe, Kirche und Gottesdienst kennenlernen“

1. Konfirmanden-Projekttag des neuen Konfirmanden-Jahrgangs

Am Samstag, 6. Mai erlebten die Jugendlichen des Konfirmanden-Jahrgangs 2003/2004 ihren ersten Konfirmandenunterricht.

An diesem ersten Tag ging es erst einmal darum,  sich untereinander kennenzulernen und etwas über Kirche und Gemeinde zu erfahren. Mit Spielen zum Kennenlernen ging es los. Durch eine Gemeindehaus-Rallye erarbeiteten sich die Jugendlichen in Kleingruppen viele Informationen über Kirche und Gemeinde. Auch beschäftigten sich die Konfis mit der Frage: „Warum gehen Menschen in den Gottesdienst?“ Spannend fanden alle, was sie durch Kantorin Jeehyun Park über die Orgel erfuhren. Sogar von innen durften sie sich die Orgel anschauen. Dazu mussten sie über eine Leiter in den „Bauch“ der Orgel klettern. Der nächste Projekttag ist am Samstag, 1. Juli mit Beginn um 9.30 Uhr wieder in großer Runde im Gemeindesaal.

Der Konfirmandenunterricht in der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern erstreckt sich über ein Jahr mit monatlichen Projekttagen an Samstagen im Gemeindezentrum, Heilig-Geist-Gasse 2-4, Geldern.

_______________

(06. Mai 2017)

Mittelaltermarkt in der Kindertagesstätte

Bei herrlichem Sonnenschein kamen heute zahlreiche Besucher zum Mittelaltermarkt in die "Arche Noah". Mit einem kleinen Anspiel, Tanz zu mittelalterlicher Musik und zwei Liedern über Martin Luther führten die Kinder der "Arche" in die Zeit vor 500 Jahren. Anschließend wurde der Markt eröffnet, der zahlreiche Angebote von Essen und Trinken, Spiel und Spass sowie Kunsthandwerk vorhielt.

_______________

(01. Mai 2017)

Wir freuen uns auf die Einführung unserer indonesischen Pfarrerin, die zunächst für die kommenden 2 1/2 Jahre mit ihrer Familie bei uns sein wird.

An der Einführung nehmen auch Vertreter der rheinischen Landeskirche aus Düsseldorf wie auch der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) aus Wuppertal teil.

_______________

(01. Mai 2017)

_______________

(15. April 2017)

Frau trifft Kirche: Pilgern

„Pilgern ist in – warum?"

Jedes Jahr brechen Millionen Menschen zu Pilgerstätten in aller Welt auf – eine oftmals strapaziöse Reise unter beträchtlichem Einsatz von Energie, Zeit und Geld. Sie begeben sich an Orte von besonderer religiöser oder spiritueller Bedeutung. Das Streben nach Heilung, Sinngebung und Erlösung, aber auch der Wunsch nach außergewöhnlichen Reiseerlebnissen und einer Auszeit können Beweggründe sein. Auch „Frau trifft Kirche" hat im August wieder ein Angebot zum Pilgern(von Kalkar nach Xanten) im Programm. Warum pilgern wir? Warum pilgern Sie? Lassen Sie uns gemeinsam auf die Spuren der Pilgerpfade begeben. Auf eine Gesprächsrunde am Montag, 24. April um 19 Uhr im Gemeindezentrum, Heilig-Geist-Gasse 2-4 freuen sich Elisabeth Streck und Geertje Wallasch.

_______________

(11. April 2017)

Ökumenischer Kinderbibeltag

Einen fröhlichen und harmonischen Kinderbibeltag haben heute knapp 70 Kinder und ehrenamtlich Helfende begangen. Schon bei der Planung des Tages hatten sich evangelische und katholische Gemeinde abgesprochen, im Rahmen des 500jährigen Reformationsjubiläums auch den ökumenischen Kinderbibeltag an Luthers reformatorischer Entdeckung „aufzuhängen“: dass Gott uns liebt ohne unser Verdienst, dass wir seine Liebe nicht verdienen, erkaufen müssen. So gab es unter dem Motto „Martin entdeckt den Schatz fürs Leben“ eine Schatzsuche in der Heilig-Geist-Kirche, ein Bastelangebot zur „Lutherrose“, aber auch Bewegung (mit Luther-Rallye) und Stilleübung, -zum Lebensweg von Martin.

Für’s leibliche Wohl beim Mittagessen war mit Lasagne und Kirschquark bestens gesorgt. Am Abschlussgottesdienst nahmen auch etliche Eltern teil, die während des Gottesdienstes nicht nur Informatives aus den Gruppenangeboten hörten und sahen, sondern auch Martins Entdeckung, seinen „Schatz fürs Leben“ aus dem Römerbrief: „Ich halte daran fest, dass Gott uns Menschen lieb hat. Wir können uns diese Liebe nicht verdienen. Gott verschenkt sie.“ Dieses Wort gab es auch noch einmal für alle als kleine Schriftrolle aus Martins Schatzkiste.

_______________

(04. April 2017)

Erlebnis: „Teamer auf der Flucht“ - „Neue“ Teamer auch dabei!

Die Teamer (KU-Teamer, Team Jugendgottesdienst, Teamer des Teenietreffs) unserer Gemeinde fuhren gemeinsam mit Jugendleiterin Yvonne de Temple und Pfarrerin Sabine Heimann am Samstag, 1. April nach Kleve, um in den „Clever Escape“-Räumen gemeinsam ein Abenteuer zu bestehen. Ab Bahnhof Geldern ging es am Vormittag mit dem Zug los und nach einer kleinen Strecke durch die Klever Innenstadt erreichten sie den Ort des Geschehens.

Es gibt eine Gruft und ein Studienzimmer eines Archäologie-Professors, der Avalon erforschte. Das Spannende daran ist, dass man dort eingeschlossen wird und innerhalb einer Stunde versucht, sich anhand von verschiedenen Rätseln, Aufgaben und Hinweisen zu befreien. Da ist jeder Einzelne gefragt, aber ohne gute Zusammenarbeit der Gruppe geht es nicht.

Da die Gruppe zu groß ist, teilen sie sich. Eine der beiden Gruppen wird mit verbundenen Augen in eine Gruft geführt, die andere begibt sich in das Studienzimmer des Professors. Überall sind Rätsel und Hinweise versteckt, um die verschlossenen Räume wieder verlassen zu können. Denn das ist das Ziel. Die Uhr läuft: kaum, dass sich hinter einem die Tür geschlossen hat, zählt sie erbarmungslos runter. Eine Stunde haben die Gruppen Zeit, wollen sie es erfolgreich beenden.

Und am Anfang wird man doch leicht nervös, wenn man sieht, wie schnell schon die erste Minute vergangen ist und nur noch neunundfünfzig Minuten angezeigt werden.

Und beide Gruppen schaffen es, wenn auch knapp, den zu erforschenden Räumen zu entkommen. Nachdem sie sich erfolgreich befreit haben, erzählen sie sich, welche Aufgaben sie in den Räumen bewältigen mussten.  Fazit: Ein rundherum gelungenes Abenteuer. © geertjens

_______________

(22. März 2017)

Kantatengottesdienst am Palmsonntag

_______________

(22. März 2017)

Offenes Forum Heilig-Geist

_______________

(10. März 2017)

Passionsvespern am Mittwochabend

______________

(04. März 2017)

In Geldern angekommen!
Nach erfolgreich bestandener Sprachprüfung ist Pfarrerin Mika Purba nun zusammen mit ihrem Mann Hotlan, der ebenfalls Pfarrer ist, und ihren beiden Kindern von Bochum nach Geldern umgezogen. Seit August 2016 hat die Familie im Ökumenischen Studienwerk (ÖSW) in Bochm Deutsch gelernt. Nun soll Pfarrerin Purba als Ökumenische Mitarbeiterin von Vereinter Evangelischer Mission (VEM) und rheinischer Kirche in der Kirchengemeinde Geldern und im Kirchenkreis Kleve Dienst tun. In Geldern wurden sie und ihre Familie zusammen mit Freunden, die sie begleitet haben, nun in der neuen Wohnung herzlich begrüßt mit Kaffee und Kuchen und vielen guten Wünschen. Zuvor hieß es Abschied zu nehmen im ÖSW in Bochum. Herzlich Willkommen. God bless.

______________

(17. Februar 2017)

Alternativen zum Krieg

_______________

(13. Februar 2017)

Begrüßungsgottesdienst für neue Konfirmanden

Am Sonntag, 19. Februar erfolgt die Anmeldung des neuen Konfirmandenjahrgangs (Geburtsjahrgänge von August 2003 bis Juli 2004)  im Rahmen des Begrüßungsgottesdienstes um 11 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche.

Der Konfirmandenunterricht in der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern erstreckt sich über ein Jahr mit monatlichen Projekttagen an Samstagen im Gemeindezentrum.

Weitere Informationen sind möglich im Gemeindebüro, Tel. 02831-80001.

_______________

(5. Februar 2017)

Pop-Oratorium "Luther"

Das war schon beeindruckend und gewaltig! Gestern Abend im ISS-Dome Düsseldorf, - die Aufführung des Pop-Oratoriums "Luther" im Jubiläumsjahr zu 500 Jahren Reformation.
Fast 3000 Sängerinnen und Sänger haben neben Orchester und Solisten darin mitgewirkt. Auch Sängerinnen und Sänger unserer Kantorei sowie des Kirchenchores unserer Nachbargemeinde Kerken waren aktiv dabei. Und ein voller Bus mit 50 Gemeindegliedern aus beiden Gemeinden hatte sich auf den Weg gemacht nach Düsseldorf, um daran teilzuhaben.

_______________

(3. Februar 2017)

Partnerschaftsgottesdienst Kleve-Silindung

„Lasten“ sind das Thema der Partnerschaftsgottesdienste im Ev. Kirchenkreis Kleve. Für den Gottesdienst bestimmte die Kreissynode den Sonntag Septuagesimae (12. Februar 2017), Abweichungen davon sind möglich. Die Kirchenkreispartnerschaft mit dem indonesischen Kirchenkreis Silindung geht in das 35. Jahr. Neben gegenseitigen Jugendbegegnungen und Delegationsreisen sind auch Denken, Bitten und Beten füreinander Teil der Partnerschaft. Zu den Partnerschaftsgottesdiensten erarbeiten die deutschen und indonesischen Partner einen Gottesdienstentwurf, der von den Gemeinden benutzt werden kann. In Silindung werden ausgehend vom Jesu-Wort: „Gib mir deine Lasten“ Gottesdienste gefeiert, im Kirchenkreis Kleve stehen die Auswirkungen der „Entlastung“ zentral: „Erlöst, Befreit, vergnügt“. Dazu finden in den Gottesdiensten Anspiele statt, welche zunächst die Lasten der Menschen darstellen. Sie machen auch deutlich, was Menschen gegen die niederdrückenden Ängste und Lasten tun können. Der Partnerschaftsgottesdienst wird in der Ev. Kirchengemeinde Geldern am Sonntag, 12. Februar um 11 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche gefeiert. Herzliche Einladung!

_______________

(30. Januar 2017)

Vorstellungsgottesdienst der Konfirmandinnen und Konfirmanden

„Weißt du, wo der Himmel ist?“
Mit diesem Titel war der diesjährige Vorstellungsgottesdienst überschrieben, in dem sich die Konfirmanden und Konfirmandinnen der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern in der Heilig-Geist-Kirche vorstellten. Der Konfi-Projekttag am gestrigen Samstag folgte dabei einem Vorschlag des Gustav-Adolf-Werkes (GAW), das sich seit 1832 vor allem für evangelische Christen in der Minderheit (Diaspora) einsetzt, heute bei mehr als 40 Projekten in Lateinamerika, Osteuropa und dem Nahen Osten.
Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand das Gleichnis vom Weltgericht (Matthäus 25, 31 – 46) mit seiner grundsätzlichen Anfrage: „Herr, wann haben wir dich hungrig oder durstig gesehen oder als Fremden oder nackt oder krank oder im Gefängnis und haben dir (nicht) gedient?“ Die Konfirmandinnen und Konfirmanden gestalteten jeweils Plakate zu den verschiedenen Nöten und deren Hilfsangeboten.
Zudem entschlossen sie sich während des Projekttages, nachdem sie einige Projekte des Gustav-Adolf-Werk e.V. kennengelernt hatten, ein Projekt der arabisch-evangelischen Gemeinde in Syrien zu unterstützen, mit dem der 16jährigen Ghazal und ihrer Gemeinde geholfen wird. Die diesjährige GAW-Konfigabe hilft, evangelische Schulen in Syrien in Betrieb zu halten. Ghazal lebt in Homs, wo sich die Situation inzwischen etwas beruhigt hat. Sie und ihre Schwester gehen wieder zur Schule. Doch noch immer leben sie im Krieg und ihre Angst bleibt: vor Raketen, vor Heckenschützen, vor Autobomben. Ghazal wünscht sich nichts sehnlicher als Frieden. Und so wünschen die Konfis Ghazal und den Jugendlichen in Syrien mit dem Erlös der Klingelbeutelsammlung ihres gemeinsam vorbereiteten Gottesdienstes auch hier auf Erden schon ein kleines Stück Himmel.
Jetzt gibt es noch zwei KU-Projekttage für die Konfis vor ihrer Konfirmation am letzten Sonntag im April bzw. am ersten Sonntag im Mai.

_______________

(22. Januar 2017)

Eltern-Info-Abend für den neuen Konfirmandenjahrgang 2017/2018

Neuer Konfirmandenjahrgang 2017/2018

Die Evangelische Kirchengemeinde Geldern bittet Eltern des neuen Konfirmandenjahrgangs (Geburtsjahrgänge von August 2003 bis Juli 2004) folgende Termine vorzumerken:

Am  Mittwoch, 8. Februar 2017 findet um 19.30 Uhr im Gemeindesaal ein Elternabend mit Informationen zum Unterricht statt.

Auch gibt es an diesem Abend die Terminübersicht und das Anmeldeformular. Die Anmeldung selbst erfolgt am Sonntag, 19. Februar im Rahmen des Begrüßungsgottesdienstes um 11 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche. Der Konfirmandenunterricht in der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern erstreckt sich über ein Jahr mit monatlichen Projekttagen an Samstagen im Gemeindezentrum. Weitere Informationen sind möglich im Gemeindebüro, Tel. 02831-80001.

_______________

(22. Januar 2017)

_______________

(22. Januar 2017)

Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden

Die Konfirmanden und Konfirmandinnen des aktuellen Konfirmandenjahrgangs, die an zwei Sonntagen im April und Mai konfirmiert werden, stellen sich der Gemeinde am 29. Januar um 11 Uhr im Vorstellungsgottesdienst vor. Diesen haben die Jugendlichen unter der Leitung von Pfarrer Ralf Streppel, einem Team aus Erwachsenen und bereits konfirmierten Jugendlichen mit Kreativität und Freude vorbereitet.

____________________________________________________________________

(11. Januar 2017)

____________________________________________________________________

Hier finden Sie uns

Evangelische Kirchengemeinde Geldern
Heilig-Geist-Gasse 2-4
47608 Geldern

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 02831 80001 +49 02831 80001

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Evangelisch am Niederrhein