KU-Projekttag März 2021

 

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden,

hier sind nun noch einmal weitere Infos zu unserem Projekttag, der am 20. März verkürzt als Zoom-Konferenz stattfinden soll.

Zwei doppelseitige Arbeitsblätter mit Informationen und Aufgaben habt ihr bereits mit der Post zugeschickt bekommen. Die bitte ich zu lesen und zu bearbeiten, wie auch die Aufgaben, die auf dieser Seite noch gestellt werden.

 

"Wenn alles erlaubt wäre ..." - mit diesem Halbsatz beginnt das erste Arbeitsblatt.

Ich bin gespannt, wie ihr diesen Halbsatz vervorllständigt habt.

Darüber wollen wir uns zu Beginn unseres Zoom-Meetings austauschen.

 

Ihr merkt schon, es geht um Regeln und Gebote.

Zu den biblischen Geboten, den Zehn Geboten, gibt es hier eine kurze Video-Info:

Hier der Text der Zehn Gebote, so wie sie im 2. Mose, Kapitel 20 aufgeschrieben sind (Verse 1-17):

Die zehn Gebote (vgl. 5. Mose 5, 6-21)
"Und Gott redete alle diese Worte:
Ich bin der HERR, dein Gott, der ich dich aus Ägyptenland, aus der Knechtschaft, geführt habe.
Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.
Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist: Bete sie nicht an und diene ihnen nicht! Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifernder Gott, der die Missetat der Väter heimsucht bis ins dritte und vierte Glied an den Kindern derer, die mich hassen, aber Barmherzigkeit erweist an vielen tausenden, die mich lieben und meine Gebote halten.
Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht mißbrauchen; denn der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbraucht.

Gedenke des Sabbattages, daß du ihn heiligest.
Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Werke tun. Aber am siebenten Tage ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes. Da sollst du keine Arbeit tun, auch nicht dein Sohn, deine Tochter, dein Knecht, deine Magd, dein Vieh, auch nicht dein Fremdling, der in deiner Stadt lebt. Denn in sechs Tagen hat der HERR Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was darinnen ist, und ruhte am siebenten Tage. Darum segnete der HERR den Sabbattag und heiligte ihn.
Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, auf daß du lange lebest in dem Lande, das dir der HERR, dein Gott, geben wird.
Du sollst nicht töten.
Du sollst nicht ehebrechen.
Du sollst nicht stehlen.
Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Rind, Esel noch alles, was dein Nächster hat."

 

Wer die Kurzfassung vorzieht, der kann sie hier noch einmal sehen und hören:

 

Sind die Zehn Gebote in heutiger Zeit noch aktuell und von Bedeutung?

Hier gibt es eine kleine Umfrage, aber der Frage wollen wir auch nachgehen...

 

Eines der bereits zugeschickten Arbeitsblätter beschreibt die 10 Gebote in heutiger Sprache. Und auf der Rückseite dieses Arbeitsblattes habt ihr die Aufgabe bekommen zu übelegen, welche Gebote es noch zu den 10 Geboten geben könnte bzw. sollte, weil die 10 Gebote nicht alle Fragen umfassen, die uns heute beschäftigen. So kommen das Verhältnis zur Umwelt, die Einstellung zu Ausländern, der Umgang mit Medien oder Fragen des Tierschutzes nicht direkt vor.

Bitte bearbeitet diese beiden Arbeitsblätter unbedingt auch, weil wir bei unserem Zoom-Meeting darauf zurükgreifen wollen ...

 

Wenn ihr euch bisher gut informiert habt, dann müsstet ihr den folgenden Lückentext ziemlich schnell ausfüllen können ...

____________________________________________________________________________

 

Das war's erst mal ... weitere Aufgaben dann bei der Zoom-Konferenz ...

Bis dahin. Bleibt gesund und seid Gott befohlen!


 

Hier finden Sie uns

Evangelische Kirchengemeinde Geldern
Heilig-Geist-Gasse 2-4
47608 Geldern

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 02831 80001 +49 02831 80001

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Evangelisch am Niederrhein