27. Dezember 2009
Um- und Anbau an der Kita beginnt
Nachdem bereits im September 2009 durch die Stadt Geldern der Förderbescheid des Landes NRW über 180.000,- Euro überreicht worden war, dann die Beschlüsse die Presbyteriums gefasst wurden und nun auch die städtische Baugenehmigung vorliegt, wird der Um- und Anbau der Kindertagesstätte Arche Noah nun zügig beginnen, damit ab August 2010, also für das neue Kindergartenjahr 2010/11, auch die Betreuung für Kinder unter 3 Jahren umgesetzt werden kann. Dazu wird ein zusätzlicher Gruppenraum von ca 30 m² an den bisherigen Bestand angebaut und der Eingangsbereich um einige Meter vorgezogen. Außerdem müssen im Innenbereich zusätzliche sanitäre Umbauarbeiten durchgeführt werden. Die Pläne hat der Gelderner Architekt Philipp von der Linde erstellt, bei dem auch die Bauleitung liegt.
_______________________________________________________
20. Dezember 2009
Walbecker Kapelle heißt jetzt Katharina von Bora Kapelle
Seit dem 4. Advent heißt die evangelische Kapelle an der Ringstr. in Walbeck nun Katharina von Bora Kapelle, benannt nach der selbstbewussten und vielseitigen Ehefrau Martin Luthers, die am 20. Dezember 1552 im Alter von 53 Jahren nach einem Unfall verstorben war. Gut besetzt war das kleine Gotteshaus, und zu den Gästen zählten neben Diakon Timo Läken von der katholischen Gemeinde auch der
Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Kleve, Joachim Wefers.
Mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom Bläserkreis der Gemeinde und Mitgliedern der Walbecker Frauenhilfe, die auch den Namensvorschlag im Sommer 2009 eingebracht hatte. Jetzt weisen ein Schriftzug an der Eingangstüre sowie der Nachdruck eines Gemäldes von Lukas Cranach auf die Namensgeberin hin. Im Anschluss an den Gottesdienst blieben Gemeindeglieder und Gäste trotz des winterlichen Wetters noch gerne zu Empfang und Gespräch.
______________________________________________
12. Dezember 2009
Zwei besondere Ereignisse in den Gottesdiensten der Evangeli-schen Kirchengemeinde Geldern am 4. Advent
Nachdem auch der Kreissynodalvorstand des Kirchenkreises Kleve zugestimmt hat, kann die kleine evangelische Kapelle in Walbeck nun ihren Namen bekommen, und zwar nach „Katharina von Bora“, der Ehefrau Martin Luthers.
Die „berühmteste Pfarrersfrau der Welt“ führte nicht nur einen großen Haushalt, sondern war ihrem Mann auch eine unentbehrliche Gefährtin und Beraterin. 1552, sechs Jahre nach dem Tod ihres Gatten, starb sie in Torgau, am 20. Dezember.
In diesem Jahr fällt der Todestag von Katharina von Bora auf den vierten Sonntag im Advent. Deshalb feiert die Evangelische Kirchengemeinde Geldern die Namensgebung im Gottesdienst am 20. Dezember 2009 um 9.30 Uhr in Walbeck. Im Anschluss an den Gottesdienst, den auch der Bläserkreis der Evangelischen Kirchengemeinde mitgestaltet, ist die Gemeinde zum Empfang eingeladen.
Ebenfalls am 4. Advent, allerdings um 11 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche in Geldern, wird der Kirchenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern unter Leitung von Jeehyn Park mit der Kantate „Wie soll ich dich empfangen“ von Dietrich. Buxthehude (1637 – 1707) den Gottesdienst mitgestalten.
Der frühbarocke Komponist Dieterich Buxtehude hat über 120 Kantaten komponiert, geistliche Vokalwerke von zeitloser Schönheit, die – neben dem Orgelwerk – den Hauptteil seines kompositorischen Schaffens ausmachen. An seinen Kantaten fällt auf, dass Buxtehude selten reinen Bibeltext verwendet, sondern Dichtungen bevorzugt, so auch bei der Kantate, die am Sonntag zur Aufführung kommt, in der Buxtehude das bekannte Adventslied von Paul Gerhardt aus dem Jahr 1653 verarbeitet.
_________________________________________________________
29. November 2009
Ökumenisches Adventsliedersingen
Nachdem wir uns nun schon acht Jahre abwechselnd zum ökumenischen Advents-liedersingen eingeladen und getroffen haben, lädt in diesem Jahr noch einmal die katholische Kirchengemeinde ihre Gemeindeglieder und die unserer evangelischen Kirchengemeinde herzlich ein am 2. Advent, 6. Dezember um 15.30 Uhr zum 9. ökumenischen Adventsliedersingen in Maria Magdalena mit anschließendem Beisammensein im Pfarrsaal.
_______________________________________________________
24. November 2009
____________________________________________________________
11. November 2009
Buß- und Bettag ökumenisch in Hartefeld
„Niemand lebt davon, dass er viele Güter hat…“ Ein biblischer Gedanken, der im ökumenischen Gottesdienst zum Buß- und Bettag am Mittwoch, 18. November 2009 um 19 Uhr in der Hartefelder katholischen Kirche aufgegriffen wird. Seit etlichen Jahren feiern nun bereits katholische und evangelische Christen diesen „evangelischen“ Feiertag gemeinsam in Hartefeld. In diesem Jahr wird der ökumenische Gottesdienst nicht nur vom Bläserkreis der evangelischen Gemeinde, sondern auch von deren Kantorei mitgestaltet. In der Heilig-Geist-Kirche in Geldern findet am Buß- und Bettag kein Gottesdienst statt. Wer eine Mitfahrgelegenheit nach Hartefeld benötigt, möge sich bitte im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern melden (Tel.: 80001).
katholische Kirche in Hartefeld
__________________________________________________________
07. November 2009
Ausstellung eröffnet
Gestern Abend wurde in Anwesenheit zahlreicher Kunstinteressierter im Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern die Kunstausstellung mit Bildern von Ingrid Schumann eröffnet. Unter dem Titel „Mischtechniken“ prä-sentiert die Hobby-Künstlerin Werke in Öl- und Acrylfarbe. Unter den Gästen der Vernissage waren nicht nur Bekannte, persönliche Freunde und Weggefährtinnen, sondern auch ehemalige Kolleginnen und Kollegen der mittlerweile pensionierten Lehrerin für Englisch und Französisch an der Gelderner Liebfrauenschule.
Vom 6. bis 8. November zeigt Ingrid Schumann auf Einladung der evangelischen Kirchengemeinde eine Auswahl ihrer etwa 90 Bilder, die seit 2002 entstanden sind.
Die Ausstellung ist am Samstag von 11 bis 17 Uhr und am Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Die Künstlerin ist anwesend.
________________________________________________________
06. November 2009
Panflötenkonzert am 15. November um 17 Uhr
Liebhaber der klassischen und traditionellen Musik sollten sich Sonntag, den 15. November 09 vormerken. An diesem Tag gibt der berühmte rumänische Panflötenvirtuose Constantin Motoi um 17 Uhr ein Konzert in der Heilig-Geist-Kirche in Geldern.
Wer die Klänge der Panflöte einmal gehört hat weiß, dass diese wie kein anderes Instrument geeignet ist Melancholie und Rückbesinnung aus den Menschen zu transportieren. Sie entführt den Hörer in eine beinahe schon vergessene Welt, in der tiefer Glaube, Einfachheit und Hoffnung die prägenden Grundstrukturen des Lebensalltags bilden.
Diesen Zauber bringt Constantin Motoi durch sein Spiel in besondere Weise zum Ausdruck. Er gilt als einer der bedeutendsten Künstler seines Genres und ist seit über 20 Jahren weltweit, auf Konzertreise. Mit seiner einzigartigen Kombination aus klassischer sowie traditioneller Musik - etwa Bach, Händel und Beethoven oder den nie auszuinterpretierenden Hirtenweisen - zieht er ein breit gefächertes Publikum in seinen Bann.
(Foto: CMS records)
Karten für diese musikalischen Zaubereien gibt es bei Bücher Keuck und im Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde Geldern.
Erwachsene zahlen 9,- Euro,
Ermäßigte Karten (Rentner, Arbeitssuchende u. a.) kosten 7,50 Euro,
Schüler und Studenten zahlen 2,50 Euro.
15. November 2009, 17 Uhr
Heilig-Geist-Kirche, Geldern
Einlass ist ab 16 Uhr.
_____________________________________________________
06. November 2009
Gemeindeversammlung am 15. November 2009
Die Gemeinde ist herzlich eingeladen zur jährlichen Gemeindeversammlung. In 2009 findet die Versammlung am 15. November nach dem 11-Uhr-Gottesdienst im Gemeindesaal statt. Gemeindeglieder, die Tagesordnungspunkte einbringen möchten, können dies im Vorfeld bereits bis zum 12. November im Gemeindebüro tun. Folgende Tagesordnung ist geplant:
TOP 1: Begrüßung durch den Vorsitzenden des Presbyteriums
TOP 2: Ergänzung der Tagesordnung
TOP 3: Bericht des Vorsitzenden über wichtige Ereignisse des Gemeindelebens
TOP 4: Bericht des Kirchmeisters über die bauliche und finanzielle Situation
TOP 5: Bericht der Leiterin der Kindertagesstätte
TOP 6: Verschiedenes
______________________________________________________
26. Oktober 2009
Adelheid Wawrzinek neue Landesvorsitzende der Ev. Frauenhilfe
Adelheid Wawrzinek ist neue Vorsitzende der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland. Am Freitagabend wurde die Vorsitzende der Walbecker Frauenhilfe und des Kreisverbandes Kleve, die auch Synodale des Kirchenkreises Kleve und Presbyterin der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern ist, auf der Delegierten-versammlung in Bad Godesberg zur Nachfolgerin von Rosmarie Hadré gewählt. Der Landesverband der Ev. Frauenhilfe im Rheinland hat gut 45000 Mitglieder. „Ich möchte auch in der politischen Arbeit auf die aktuellen, Frauen betreffenden Themen aufmerksam machen und sie in den entsprechenden Gremien einbringen“, führte die neue Landesvorsitzende aus.
(Quelle: RP)
____________________________________________________________
25. Oktober 2009
___________________________________________________________
21. Oktober 2009
________________________________________________________
20. Oktober 2009
Ökumenischer "Novemberanfang"
Die ersten Tage des Novembermonats bieten ein vielfältiges Angebot ökume-nischer Gottesdienste, zu denen die evangelische und katholische Kirchen-gemeinde in Geldern herzlich einladen:
- Am Sonntag, 1. November (Allerheiligen) findet um 15 Uhr in der St. Rochus-Kapelle in Lüllingen ein ökumenischer Gottesdienst statt, der an den Gräbern des Lüllinger Friedhofes ausklingen wird.
- Am Dienstag, 3. November findet um 17 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Heilig-Geist-Kirche am Marktplatz in Geldern statt anlässlich der konstituierenden Sitzung des neu gewählten Gelderner Stadtrates, der dann ab 18 Uhr zu seiner ersten Sitzung im Bürgerforum zusammenkommen wird.
- Am Donnerstag, 5. November feiern evangelische und katholische Gemeinde einen ökumenischen Gottesdienst in Walbeck, in diesem Jahr in der katholischen Pfarrkirche St. Nikolaus. Der Gottesdienst beginnt um 19 Uhr und wird vom Bläserkreis der evangelischen Gemeinde mitgestaltet.
______________________________________________________
18. Oktober 2009
31. Oktober - Reformationstag mit Taufen
In diesem Jahr fällt der Reformationstag auf einen Samstag. Der Gottesdienst zur Erinnerung an den Anfang der Reformation durch Martin Luther am 31. Oktober 1517 findet mit besonderem Schwerpunkt statt: der Taufe von sechs Konfirman-den. Auf ihrem Konfirmandenwochenende Ende September hatten sich alle Konfir-mandinnen und Konfirmanden nicht nur mit dem Thema "Taufe" beschäftigt, sondern auch mit dem Familienwappen Luthers, der "Lutherrose". Beide Themen werden nun im Gottesdienst um 17 Uhr am 31. Oktober in der Heilig-Geist-Kirche ihr Gewicht finden.
_____________________________________________________________
18. Oktober 2009
Ehrenamtlichen-Dank 2009
Gut besucht war wiederum der jährliche Dankeschön-Abend, zu dem die Evange-lische Kirchengemeinde ihre ehrenamtlich Mitarbeitenden eingeladen hatte. In vielen Bereichen der Gemeindearbeit, von der "Kirche für Kinder" bis zum Senioren-tanz, vom Austragen des Gemeindebriefes bis zur Gemeindeleitung, engagieren sich Gemeindeglieder ehrenamtlich.
Nach dem Abendgottesdienst traf sich die Schar der Ehrenamtlichen im Gemeinde-saal zum gemeinsamen Abendessen, fröhlichem Austausch und bebildertem Rück-blick auf Aktivitäten der vergangenen Monate. Nachdem das Büffet "geplündert" war, bereiteten gemeinsames Singen und das "1-Million-Shekel-Quiz" kurzweilige Stunden.
________________________________________________________
06. Oktober 2009
Erntedank und Gemeinde-Mittagessen
Wieder schön geschmückt war die Heilig-Geist-Kirche zum Erntedankfest durch Küsterin Monika Leßmann und Inge Erbach sowie Christine Perschon. Vielfältige Erntegaben und Blumen schmückten Altarbereich und Abendmahlstisch.
Im Anschluss an den Gottesdienst war die Gemeinde zum Mittagessen im Gemeindesaal eingeladen. Eine Premiere, die gut gelungen ist und gerne angenommen wurde. Ein Team von Frauen um Presbyterin Valentina Wolf hatte nicht nur das Essen vorbereitet, sondern auch die Tische liebevoll eingedeckt.
Das Erntedankfest findet einmal im Jahr statt, das Gemeindemittagessen soll aber in Zukunft öfter angeboten werden.
______________________________________________________
05. Oktober 2009
Nacht der offenen Kirchen
Am Freitagabend gingen in vielen Kirchen die Lichter an: Zur 3. „Nacht der offenen Kirchen“ hatten das Kreiskomitee der Katholiken, Kreisdekanat und Kirchenkreis Kleve eingeladen. Die Veranstaltungen in den Kirchen erstreckten sich über den gesamten Freitagabend, bis 24 Uhr. Die Besucherinnen und Besucher durften in den Kirchen entspannen, genießen, die Seele auftanken.
In Geldern machten Rock und Poplieder auf der Orgel den Anfang. In der Heilig-Geist-Kirche Geldern sorgte Joachim Erbach für populäre Unterhaltung an der Orgel. Man hört sie auch im Radio immer seltener: Die Lieder der Beatles. Die Melodie von "Michelle", "Yesterday" oder "Let it be" waren sofort erkennbar, und doch gab die Orgel den Hits einen fremden, interessanten Klang, so dass die Besucherinnen und Besucher aufmerksam lauschten. Joachim Erbach hatte weitere Evergreens im Gepäck: "A whiter shade of pale" und "House of the rising sun". Passend zum jüngst 75 Jahre gewordenen Komponisten fehlten Udo Jürgens "Ehrenwertes Haus" und sein "Aber bitte mit Sahne" ebenfalls nicht.
Brigitte Zabel trug anschließend Geschichten zum Nachdenken vor, etwa der Zahnmeister, dessen Zähne das Wichtigste im Leben darstellten. Am Ende waren sie eher ein Sinnbild seiner Nerven. Man sollte eben nicht immer die Zähne "zusammenbeißen". Zwei Koffer voller Sehnsucht, so der Titel einer anderen Geschichte hielt die Spannung bis zum Schluss. Was ist denn in den Koffern, welche die Mutter mit ins Altenheim nahm? Die drei Geschwister staunten nicht schlecht, als ein Bild ihres Vaters und ein Bild von ihnen in den Koffern steckten. Damit sollte das Programm noch lange nicht zu Ende sein, ab 22 Uhr erwartete die Besucherinnen und Besucher lyrische Countrymusik mit Monika Leßmann. Taizégesänge beendeten dann die Nacht der offenen Kirchen in Geldern. Zwar fanden insgesamt weniger Zuhörerinnen und Zuhörer als erhofft den Weg in die Kirche, doch für die 20 Anwesenden hatte er sich gelohnt.
(Fotos und Text: Stefan Schmelting, Öffentlichkeitsreferent Kirchenkreis Kleve)
_______________________________________________________
25. September 2009
Förderbescheid über 180.000 Euro für Tagesstätte "Arche Noah"
Diesen Brief überbrachte Bürgermeister Ulrich Janssen persönlich den Vertretern der Kindertagesstätte „Arche Noah" und das Papier hatte es in sich: Der Bürgermeister überreichte Pfarrer Ralf Streppel, Kirchmeister Udo Spelleken und der Leiterin der Kindertagesstätte, Silke Mogritz, eine Förderzusage über 180000 Euro. Damit wird die evangelische Kirchengemeinde in die Lage versetzt, einen An- und Umbau an bei der „Arche Noah" in Angriff zu nehmen, der die Betreuung von Kindern unter drei Lebensjahren ermöglicht.
Neben den städtischen Einrichtungen an der Uhlandstraße in Geldern und Am Rodenbusch in Veert, eine weitere Adresse in der Herzogstadt, die die Voraussetzungen dafür erfüllt, Kinder unter drei Lebensjahren aufzunehmen.
Pfarrer Ralf Streppel sieht die Entwicklung eindeutig positiv: „Selbstverständlich freuen wir uns riesig darüber, dass unser evangelisches Zentrum den Förderbescheid erhält. Dennoch nehmen wir den Austausch mit der städtischen Tagesstätte an der Uhlandstraße, mit der wir gemeinsam ein Familienzentrum bilden, sehr ernst. Unser Ziel ist ein Betreuungsangebot, das ein Optimum an Service für die Erziehungsberechtigten bedeutet."
Bürgermeister Ulrich Janssen ergänzte: „Unabhängig vom jeweiligen Träger der einzelnen Einrichtung muss es unser gemeinsames Ziel sein, die Bedarfe der Menschen zu erfüllen - nur darum geht es."
In der „Arche Noah" geht es freilich bald auch um eine handfeste Baustelle. Kirchmeister Udo Spelleken: „Wir streben an, das neue Angebot schon mit Beginn des Kindergartenjahres 2010 / 2011 zu ermöglichen. Das Presbyterium jedenfalls hat den Plänen schon zugestimmt."
Fehlt eigentlich nur noch die Baugenehmigung. „Sobald der Bauantrag auf dem Tisch liegt, wird er gründlich aber auch zügig geprüft", prophezeite Ulrich Janssen. Damit stünde dem Ausbau der Tagesstätte nichts mehr im Weg, die erst Ende November 2008 gemeinsam mit der Kindertagesstätte an der Uhlandstraße als Familienzentrum zertifiziert wurde.
Zufrieden mit der Entwicklung waren auch Helmut Holla und Dieter Heistermann vom städtischen Jugendamt, die den Erziehungsberechtigten ein immer dichter werdendes Netz der Hilfeleistungen anbieten können.
(Text/Foto: Stadt Geldern)
________________________________________________________
22. September 2009
(Quelle für Calvin-Graphik: EKD)
__________________________________________________
22. September 2009
Einladung zum gemeinsamen Mittagessen
Es wird die Premiere sein für eine Veranstaltung, die bei entsprechender Nachfrage zukünftig öfter angeboten werden soll: ein gemeinsames Mittagessen nach dem Gottesdienst. Das Mittagessen wird von einem Team Ehrenamtlicher vorbereitet und dann im Gemeindesaal gegen eine kleine Spende serviert. Wäre das nichts: ein gemeinsames Essen mit Haupt- und Nachspeise in größerer Runde anstatt vielleicht nur alleine?
Das erste Gemeinde-Mittagessen wird am Erntedanksonntag nach dem Gottesdienst angeboten: Sonntag, 4. Oktober.
Wir bitten um eine Voranmeldung im Gemeindebüro (Tel: 80001), damit wir genauer planen können.
____________________________________________________
20. September 2009
Nacht der offenen Kirchen
Am Freitag, 02. Oktober, bleiben die Kirchen in der Region geöffnet. Sie können unsere Heilig-Geist-Kirche von 19.00 bis 24.00 Uhr besuchen.
Freuen Sie sich darauf, die Kirche nachts zu entdecken und nehmen Sie an unseren verschiedenen Angeboten teil:
19.00 Uhr: Rock und Pop auf der Orgel
20.00 Uhr: Geschichten zum Nachdenken
21.00 Uhr: Kirche bei Kerzenschein
22.00 Uhr: lyrische Countrymusik
23.00 Uhr: Lichtimpressionen
23.30 Uhr: Taizegesänge
_________________________________________________________
20. September 2009
Besuch aus Indonesien
Für sechs Tage besuchte Marice Sitorus den evangelischen Kirchenkreis Kleve. Auch nahm sie am Gemeindefest der Kirchengemeinden Geldern teil und traf sich mit Mitgliedern des Partnerschaftsausschusses Kleve – Silindung (Indonesien). Am 8. September stellte sie sich den Mitarbeitern des Kirchenkreises vor und wurde auch von Superintendent Hans-Joachim Wefers begrüßt. Frau Sitorus berichtete über ihre Arbeit in Mamre, einem Kinderheim, das zur GKPI (Christlich-protestantische Kirche Indonesiens) gehört, finanziell aber auch durch der Kindernothilfe in Duisburg unterstützt wird. Marice Sitorus berichtete, dass zurzeit 72 Kinder und Jugendliche in Mamre leben. Ein strikter Tagesplan regelt den Ablauf der Bewohner, die zwischen 7 bis 27 Jahre alt sind.
Marice Sitorus arbeitet sich seit einigen Monaten in Mamre ein, um dann im nächsten Jahr Leiterin der Einrichtung zu werden.
_________________________________________________________
13. September 2009
__________________________________________________________
11. September 2009
Kleiner Rückblick auf's Gemeindefest
__________________________________________________________
10. September 2009
Mirjam-Sonntag und offene Kirche
Die Ziele nach Gerechtigkeit, wie sie in der ökumenischen Dekade „Kirchen in Solidarität mit den Frauen“ (1988-1998) formuliert wurden, bleiben auch nach deren Abschluss verpflichtend. Um sie im Bewusstsein zu halten, hat die Evangelische Kirche im Rheinland beschlossen, sie auch im Liturgischen Kalender des Kirchenjahres zu verankern.
Am 14. Sonntag nach Trinitatis wird deshalb der „Mirjam-Sonntag“, benannt nach der Prophetin Mirjam, die in der christlichen und jüdischen Frauenbewegung eine entscheidende Rolle spielt, gefeiert. An diesem Sonntag soll es aber nicht nur um Mirjam und Frauenfragen gehen. Thema ist die Gerechtigkeit zwischen Männern und Frauen in Kirche und Gesellschaft. Die Stimmen und Anregungen von Männern gehören dazu. Der Sonntag und seine Botschaft soll von niemandem übersehen werden. In diesem Jahr steht der Sonntag unter dem Thema: „Mütter“.
„Mütter“, das (be)trifft jede und jeden. Frauen und Männer, Söhne und Töchter. Wir alle haben eine Mutter und viele von uns sind Mütter.
Die Evangelische Kirchengemeinde Geldern lädt ein zum Gottesdienst am Mirjam-Sonntag, 13. September um 9.30 Uhr nach Walbeck und um 11 Uhr in die Heilig-Geist-Kirche.
Der 13. September ist 2009 auch der „Tag des offenen Denkmals“. Die Evangelische Kirchengemeinde beteiligt sich mit der Öffnung der Heilig-Geist-Kirche. Nach dem 11-Uhr-Gottesdienst bleibt die Kirche bis 16.00 Uhr geöffnet. Besucher können bei einer Tasse Kaffee oder einem kalten Getränk in unserer Kirche verweilen. Frau Park und unsere ehrenamtlichen Organisten spielen auf der Orgel.
__________________________________________________________
27. August 2009
Beschriftung und Logo nun auch außen angebracht
Die Evangelische Kirchengemeinde Geldern hat sich nun auch erkennbar "nach außen" positioniert. Seit einigen Tagen sind Beschriftung und Logo der Gemeinde deutlich und von weitem lesbar über dem Eingang zum Gemeindehaus angebracht.
Ein "Logo mit Durchblick" haben die Fenster der Gemeindeküche erhalten. Verhinderten früher alte Rollos Aus- bzw. Einblick durch die Fenster, so ist nun auch von der Breestr. aus zu erkennen, dass die langezogene Wandfront mit den drei Fenstern zur Evangelischen Kirchengemeinde gehört.
_____________________________________________
21. August 2009
Gemeindefest rückt näher: 6. September 2009
_______________________________________________________
20. August 2009
Kinder- und Jugenchor sowie Kantorei proben wieder
Nach Mutterschutz und Urlaub hat Frau Park ihren Dienst in der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern wieder aufgenommen.
Die Kantorei probt dienstags, 19.30 -21.30 Uhr
________________________________________________________
11. August 2009
Schöpfungszeit: „Zeit für (m)einen Kurswandel“
Start in Geldern mit Dr. Elke Kleuren-Schryvers
Die Schöpfungszeit der Kirchenkreise Kleve und Moers steht in diesem Jahr unter einem Motto, das den Wandel wünscht. Ist unser Konsum von Energie, Nahrung und der Umgang mit den Ressourcen dieser Erde noch zeitgemäß? Gibt unser „Wirtschaften“ kommenden Generationen Gelegenheit, die Erde zu genießen, so wie wir es noch können? Veranstaltungen im Rahmen der Schöpfungszeit werden von den Gemeinden beider Kirchenkreise getragen und bestückt, sie finden traditionell im September bis Erntedank statt.
Die Schöpfungszeit 2009 beginnt mit einem Eröffnungsgottesdienst in der Gelderner Heilig-Geist-Kirche am Sonntag, 30. August um 11 Uhr. Predigerin im Gottesdienst wird Dr. Elke Kleuren-Schryvers sein, bekannt als Vorsitzende der „Aktion pro Humanität“. Diese setzt sich seit den 1990er Jahren für Menschen in Westafrika, in den Ländern Benin und Niger ein. Die hauptberufliche Ärztin zeichnet in ihrer Predigt ein Bild zweier Länder, in denen Konsum und Umgang mit Ressourcen einen ganz anderen Stellenwert als bei uns hat. Im Anschluss an den Gottesdienst besteht bei einer Tasse Kaffee Gelegenheit zum Gespräch.
Alle Veranstaltungen der Schöpfungszeit finden Sie auf der Internetseite des Ev. Kirchenkreises Kleve unter www.kirchenkreis-kleve.de
____________________________________________________________
09. Juli 2009
Nacht der offenen Kirchen
Eine Veranstaltung, die zwar erst am 2. Oktober 2009 im Kirchenkreis Kleve bzw. Dekanat Kleve stattfinden wird, aber vormerken sollte man sich den Termin schon jetzt. Auch die Evangelische Kirchengemeinde Geldern wird bei dieser "Nacht" mitmachen und die Heilig-Geist-Kirche bis gegen Mitternacht geöffnet halten. Zugleich ist dieses ökumenische Event als Auftaktveranstaltung zum 2. Ökume-nischen Kirchentag in München im Jahr 2010 gedacht.
Das nähere Programm für die "Nacht der offenen Kirchen" folgt demnächst.
_______________________________________________________
06. Juli 2009
2. Bauabschnitt weit vorangeschritten
Mit Beginn der Sommerfereien sind im Gemeindezentrum zwei weitere Baustellen abgeschlossen. Der Unterrichtsraum in der 2. Etage konnte bereits für die Konfir-mandenarbeit genutzt werden.
Auch die Gemeindeküche erstrahlt im neuen Glanz: neuer Boden, neuer Anstrich, neue Fliesen, neues Inventar. Jetzt müssen nur noch die Schränke wieder eingeräumt werden, dann kann die Küche im Erdgeschoss des Gemeindezentrums wieder in Betrieb genommen werden.
Übrig bleibt nun noch der Innenanstrich des Treppenhauses in den oberen Etagen sowie die Gestaltung des Außengeländes.
__________________________________________________________
30. Juni 2009
Frauenhilfe "op reis"
Bei sonnig-warmem Wetter startete die Frauenhilfe Walbeck zusammen mit Mitgliedern der Frauenhilfen aus Geldern und Hartefeld ihren diesjährigen Tagesausflug in die Niederlande.
Erster Halt war das „Weiße Städtchen“ Thorn mit Besuch des Gemeindemuseums und der Abteikirche. Dann gab’s ein ausführliches Mittagessen im dortigen Pfannkuchenhaus.
Nachmittags wurde die Fahrt nach Melderslo fortgesetzt. Das nationale Spargel- und Champignonmuseum „De Locht“ bot nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern auch Einblicke, wie Menschen früher wohnten und arbeiteten.
_____________________________________________________
28. Juni 2009
Name gefunden
Unter reger Beteiligung der Walbecker Gemeindeglieder wurden heute zahlreiche Vorschläge für einen Namen der Walbecker Kapelle diskutiert. Auch spontane Anregungen fanden noch Aufnahme in die Vorschlagsliste. Nach einem zweiten Wahlgang erhielt dann der Vorschlag "Katharina-von-Bora-Kapelle" die meisten Stimmen. Die Walbecker Kapelle zukünftig nach der Ehefrau Martin Luthers zu benennen, muss nun noch im Presbyterium beschlossen und dann vom Kreissyno-dalvorstand des Kirchenkreises Kleve genehmigt werden.
______________________________________________________
11. Juni 2009
Ein Name für die Kapelle in Walbeck?
Im Februar 2008 feierte die Gemeinde „50 Jahre evangelische Kapelle Walbeck“. Seinerzeit hatte Karin Dembek als damalige Superintendentin in ihrem Grußwort angeregt, der Kapelle doch zu ihrem Geburtstag einen Namen zu geben. Daraufhin hatte das Presbyterium die Gemeindeglieder mehrfach im Gemeindebrief dazu aufgerufen, doch Namensvorschläge einzureichen. Nach ersten verhaltenen Reaktionen liegen dem Presbyterium nun konkrete Vorschläge vor.
Vor allem und in erster Linie den Walbecker Gemeindegliedern soll nun Gelegen-heit gegeben werden, über die Vorschläge zu beraten. Deshalb lädt das Presbyterium im Anschluss an den Gottesdienst in Walbeck (Gottesdienstbeginn um 9.30 Uhr) am Sonntag, dem 28. Juni 09 in die Kapelle Walbeck ein, um über eine mögliche Namensgebung mit der Gemeinde zu beraten.
Das Presbyterium hofft auf eine rege Beteiligung und lebhafte Aussprache der Walbecker Gemeindeglieder. Letztlich wird natürlich das Presbyterium als Leitungs-gremium der Gemeinde über die Vorschläge zu beraten und seine Entscheidung zur kirchenaufsichtlichen Genehmigung dem Kreissynodalvorstand des Kirchen-kreises Kleve vorzulegen haben.
_________________________________________________________
28. Mai 2009
Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag (1. Juni 09) 
Wie seit vielen Jahren feiern evangelische und katholische Kirchengemeinde den Pfingstmontag ökumenisch. In diesem Jahr trifft sich die Gottesdienstgemeinde am 1. Juni in der katholischen Pfarrkirche St. Maria Magdalena in Geldern. Ein Schwer-punkt des Gottesdienstes ist u.a. die Feier des 20jährigen Bestehens des ökume-nischen Eine-Welt-Ladens. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr und wird mitge-staltet vom Bläserkreis der evangelischen Gemeinde. Im Anschluss an den Gottes-dienst lädt der Eine-Welt-Verein zum Empfang ins katholische Pfarrheim. Dort gibt es die Möglichkeit zum lockeren Gespräch bei Wein und Kaffee und zur Information über die gegenwärtige Arbeit des Eine-Welt-Vereins. Herzlich willkommen.
______________________________________________________
16. Mai 2009
Himmelfahrt in Moyland
Der kirchenkreisweite Gottesdienst macht in diesem Jahr in der Kirchengemeinde Moyland Station. Thema: "Vom offenen Himmel erzählen".
Trotzdem gleichzeitig der Kirchentag in Bremen stattfindet, lädt der Kirchenkreis alle Daheimgebliebenen zum traditionellen Himmelfahrtsgottesdienst ein. Bei hoffentlich schönem Wetter wird er am Donnerstag, 21. Mai ab 11 Uhr in Pfarrer Benders Garten gefeiert, an der Moyländer Allee 8. Um das Motto: "Vom offenen Himmel erzählen" ranken sich Liturgie und Musik des Gottesdienstes. Im Anschluss an den Gottesdienst erwartet die Besucherinnen und Besucher wie immer ein Imbiss zum Selbstkostenpreis.
In der Kirchengemeinde Geldern findet am Himmelfahrtstag kein Gottesdienst statt!
Die Wegbeschreibung
Sie fahren auf der B67 Richtung Kalkar und biegen im Kreisverkehr, bevor es nach Kalkar den Berg hinunter geht, links ab (3. Ausfahrt). Sie fahren also Richtung Schloss Moyland. Nach ca. 2,5 Kilometern geht es rechts schon in die Moyländer Allee.
_________________________________________________________
29. April 2009
Konfirmationen in der Gemeinde
Das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern gratuliert den 61 Jugendlichen, die an den Sonntagen "Jubilate" (3. Mai) und "Kantate" (10. Mai) jeweils im Gottesdienst um 11 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche in Geldern konfirmiert werden und wünscht ihnen eine fröhliche Feier und für ihren Lebensweg Gottes reichen Segen!
______________________________________________
08. April 2009
Rückenwind für Paulus - Ökumenischer Kinderbibeltag
Etwa 90 Kinder im Grundschulalter und fast 20 Teamer kamen am 7. April im evangelischen Gemeindezentrum zusammen, um den diesjährigen Ökumenischen Kinderbibeltag zu begehen. Seit vielen Jahren kommen Kinder aus der evangelischen und katholischen Gemeinde Gelderns zusammen, um miteinander zu singen, spielen, basteln und zur Ruhe zu kommen - und auch, um gemeinsam zu Mittag zu essen. Anfang und Ende des Tages werden immer von einem Gottesdienst umrahmt. In diesem Jahr stand der Apostel Paulus im Mittelpunkt, dessen Spuren es zu folgen galt.
_______________________________________________________
27. März 2009
2. Bauabschnitt hat begonnen
Noch einmal gibt es Lärm und Staub im Gemeindezentrum der evangelischen Kirchengemeinde: der Unterrichtsraum in der 2. Etage wird ebenfalls modernisiert und mit dem alten Sanitärraum verbunden. So entsteht ein großzügiger und heller Raum für Konfirmandenunterricht und Erwachsenenbildung. Neue Fenster wurden bereits eingebaut, die Elektroinstallation wird zurzeit vorgenommen. Bleiben noch die Arbeiten des Trockenbauers, Malers und Bodenlegers. Eine neue Bestuhlung - wie die im Gemeindesaal - wurde bereits bestellt.
Im letzten Bauabschnitt wird dann noch nach Ostern die Erneuerung der Gemeindeküche angegangen.
________________________________________________________
27. März 2009
Heilig-Geist-Kirche geöffnet
Während des verkaufsoffenen Sonntags am 29. März ist auch die Heilig-Geist-Kirche nach dem Gottesdienst bis etwa 16 Uhr zur Besichtigung und Einkehr, aber zu Gespräch und Kaffee oder Tee geöffnet. Ab etwa 14 Uhr wird auch immer wieder Orgelmusik gespielt werden. Herzlich Willkommen!
_________________________________________________________
19. März 2009
Kantatengottesdienst am 29. März, 11 Uhr, Heilig-Geist-Kirche
__________________________________________________________
09. März 2009
Konfirmanden anmelden
Die Anmeldung des neuen Konfirmandenjahrgangs (Geburtsjahrgänge von August 1995 bis Juli 1996) findet in Verbindung mit dem Gottesdienst am Samstag, 14. März um 17 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche statt.
Zur Anmeldung bitten wir das Familienstammbuch bzw. die Taufurkunde des Konfirmanden/der Konfirmandin mitzubringen. Selbstverständlich können auch Jugendliche angemeldet werden, die noch nicht getauft sind.
Der Konfirmandenunterricht in der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern erstreckt sich über ein Jahr mit wöchentlichen Treffen von einer Stunde Dauer am Mittwoch oder Donnerstag sowie Projekttagen an Samstagen und einem auswärtigen Konfirmandenwochenende.
_____________________________________________________
01. März 2009
Weltgebetstag - Freitag, 6. März 09
„Viele sind wir, doch eins in Christus“
Zu dem Wort aus dem Römerbrief, Kapitel 12 erarbeiteten Frauen aus Papua-Neuguinea die diesjährige Gottesdienstliturgie zum Weltgebetstag.
Wir laden hierzu in folgende Gottesdienste herzlich ein:
GELDERN, 15.00 Uhr St. Maria Magdalena
PONT, 14.30 Uhr, St. Antonius
WALBECK, 15.00 Uhr, St. Nikolaus
HARTEFELD, 15.00 Uhr, St. Antonius
VEERT, 17.00 Uhr, St. Martin
Im Anschluss jeweils mit Kaffeetrinken und Beisammensein.
______________________________________________________
23. Februar 2009
Orgelvesper zur Passion
Heilig-Geist-Kirche, Geldern
jeweils 19.30 Uhr
Eintritt frei.
Mittwoch, 4. März
Geige und Klavier
mit Werken von
C.W. von Gluck, W.A. Mozart, S. Prokofjew und J.E. F. Massenet
Mittwoch, 18. März
Gesang und Orgel
mit Werken von
J.S. Bach, J. Rutter u.a.
Mittwoch, 1. April
Lobpreis: Loben und Gebet
Leitung/Orgel: Jeehyun Park
_____________________________________________________
20. Februar 2009
Gestatten, Froschkönig!
Zu diesem Kindermusical hatte die Ev. Kindertagesstätte "Arche Noah" in die Heilig-Geist-Kirche eingeladen. Denn seit Wochen schon hatten alle Kinder zusammen mit ihren Erzieherinnen fleißig geprobt: getanzt, gesungen, Kulissen gebaut, Kostüme geschneidert. Und dann kam für alle Frösche, Prinzessinnen, Ritter, Bauern, Waschfrauen, Drachen, Feen ... der große Auftritt in der voll besetzten Kirche: "Was macht ein Froschkönig, der keine Lust zum Heiraten hat?"
Lang anhaltender Beifall und die Forderung nach Zugaben zeigte, dass allen diese bunte Aufführung gefallen hatte.
________________________________________________________
10. Februar 2009
Ökumenische Bibelwoche
An vier Terminen laden die evangelische und die katholische Kirchengemeinde in Geldern zu ökumenischen Bibelabenden ein.
Allen vier Bibelabenden gemeinsam werden Rückfragen nach Jesu Selbst-verständnis sein, wie es das Johannesevangelium in den sieben „Ich-bin“-Worten nahe legt.
Dienstag, 3. März 2009, 19.30 Uhr, Evangelisches Gemeindehaus
Sehen lernen, Das Licht der Welt,
Johannes 8,12-20; 9,1-7.(8-41) Pfarrer z. A. Niko Herzner
Donnerstag, 5. März 2009, 19.30 Uhr, Evangelisches Gemeindehaus
Gute Hirten - schlechte Hirten, Der gute Hirt,
Johannes 10,11-18.27-30 Pfarrer Paul Hagemann
Mittwoch, 11. März 2009, 19.30 Uhr, Evangelisches Gemeindehaus
Glauben im Angesicht des Todes, Die Auferstehung und das Leben,
Johannes 11,17-27 Pfarrer Rainer Hermes
Freitag, 13. März 2009, 19.30 Uhr, Pfarrkirche St. Maria-Magdalena
Bleiben und Frucht bringen, Der Weinstock,
Johannes 15,1-17 - 34 Pfarrer Ralf Streppel
_______________________________________________________
01. Februar 2009
Informationen zum Konfirmandenunterricht 2009/10
Für die Anmeldung des neuen Konfirmandenjahrgangs (Geburtsjahrgänge von August 1995 bis Juli 1996), bitten wir zwei Termine vorzumerken:
Am Mittwoch, 11. Februar 2009 findet um 19.30 Uhr im Gemeindesaal ein Elternabend mit Informationen zum Unterricht statt. Dort werden dann auch Anmeldeformular und Terminübersicht verteilt. Gerne dürfen dazu auch die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden mitkommen.
Die Anmeldung selbst geschieht am Samstag, 14. März 2009 im Begrüßungs-gottesdienst um 17 Uhr.
Der Konfirmandenunterricht in der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern erstreckt sich über ein Jahr mit wöchentlichen Treffen von einer Stunde Dauer am Mittwoch oder Donnerstag sowie an Projekttagen, meistens samstags, die frühzeitig bekannt gegeben werden.
Weitere Informationen im Gemeindebüro (Tel. 02831 – 80001)
_____________________________________________________
01. Februar 2009
Partnerschaftssonntag mit Silindung/Indonesien am 8. Februar
Am Sonntag, 8. Februar feiern die Gemeinden im Kirchenkreis Kleve den Partnerschaftssonntag, der am selben Tag auch im Kirchenkreis Silindung auf Sumatra, Indonesien, begangen wird. Die Partnerschaft der Kirchenkreise besteht seit November 1982. Wechselseitige Besuche von Jugendlichen und Erwachsenen, sowie Briefverkehr sorgen zwischen den Partnern für einen lebendigen Austausch.
Besondere Beachtung kommt in diesem Jahr Ludwig Ingwer Nommensen (1834-1918) zu, dessen 175. Geburtstages gedacht wird. In Nordfriesland geboren, wurde Nommensen als Missionar 1861 in die Missionsgebiete niederländisch Indien geschickt, wo er 1864 auch in das Silindungtal gelangte. 56 Jahre lebte er mit den Menschen des „Batak“-Volkes. Als Nommensen 1918 starb, hinterließ er eine blühende selbständige Kirche mit 180.000 Mitgliedern, vielen Lehrern, Pfarrern, Evangelisten und weiteren europäischen Mitarbeitern. Die protestan-tischen Kirchen Indonesien haben heute mehrere Millionen Mitglieder.
Die Kirchengemeinde Geldern greift die Thematik des Partnerschaftssonntages in ihrem Gottesdienst um 11 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche auf.
Wichtige verbindende Elemente der beiden Kirchenkreise sind Gebete und Lieder. Sowohl im Kirchenkreis Kleve als auch in Silindung werden die Gemeinden füreinander beten. Während in Silindung eventuell „Lobe den Herrn“ gesungen wird, versuchen sich die Gemeindemitglieder im Kirchenkreis Kleve an indone-sischen Kirchenliedern.
_______________________________________________________
19. Januar 2009
Präses Nikolaus Schneider führte die neu und wiedergewählten Mitglieder des Klever Kreissynodalvorstands in Xanten ein.
Die neu gewählten KSV-Mitglieder: Skriba Ralf Streppel, Superintendent Hans Joachim Wefers, Assessor Robert Arndt, Präses Nikolaus Schneider, Vierter stellvertretender Synodalältester Michael Rolle
Und nun volle Kraft voraus: Am Sonntag wurden in einem Festgottesdienst die neu und wieder gewählten Mitglieder des Kreissynodalvorstands (KSV) eingeführt. Nikolaus Schneider, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland nahm den Gewählten ihr Amtsversprechen in der Evangelischen Kirche Xanten ab. Zahlreiche Vertreter aus Kirche und Politik grüßten anschließend und wünschten dem neu konstituierten Kreissynodalvorstand alles Gute. (Foto/Quelle: Ev. Kirchenkreis Kleve)
_____________________________________________________
19. Januar 2009
Gospelkonzert - "BLACK GOSPEL STARS"
Montag, 26. Januar 2009
20 Uhr, Heilig-Geist-Kirche
Eintritt: 23,- Euro (Vorverkauf)
Der 10-köpfige Chor wird die bekanntesten und schönsten Gospellieder aller Zeiten mit Instrumentalbegleitung in einem zweistündigen Programm inter-pretieren, angefangen von „Oh, happy day“ über „Amen“, von „Whole world in his hands“ bis zu „Amazing grace“.
_______________________________________________________________
14. Januar 2009
Kinder stärken - Suchtvorbeugung beginnt im Kindesalter
Das Familienzentrum Havelring lädt in Zusammenarbeit mit der Fachstelle für Suchtvorbeugung der Diakonie zu einer Informationsveranstaltung ein. Zwar steigt erst mit Beginn der Pubertät das Risiko, dass Kinder mit legalen und illegalen Drogen in Kontakt kommen - aber auch andere Abhängigkeiten, wie Fernsehkonsum oder auffälliges Essverhalten können problematisch sein - und beginnen viel, viel früher. Sucht hat viele Ursachen und Vorbeugung beginnt deshalb schon im Kindergartenalter mit Themen wie angemessener Konfliktlösung, Wahrnehmung und Orientierung durch Regeln, Frustrationstoleranz, Gruppen-zwang, Bewegung, Ernährung und Wirkung von Fernsehwerbung auf unsere Kinder etc. Stephan Gnoß von der Diakonie im evangelischen Kirchenkreis Kleve möchte aufzuzeigen, wie Eltern ihre Kinder schützen können.
Die Veranstaltung findet statt am Montag, den 19.01.2009 um 16.00 Uhr in der evangelische Kindertagesstätte Arche Noah, Bogenstr.13 in Geldern.
______________________________________________________
13. Januar 2009
Ökumenischer Gottesdienst: 16. Januar, 19 Uhr, St. Martin Veert
In der „Gebetswoche für die Einheit der Christen“, die in den ersten Januarwochen stattfindet, laden evangelische und katholische Gemeinde zu einem ökumenischen Gottesdienst nach Veert ein. Der Gottesdienst in St. Martin beginnt am Freitag, 16. Januar 2009 um 19 Uhr.
Seit 1968 werden die jährlichen Themen und Texte von einer gemeinsamen Kommission von Vertretern und Vertreterinnen des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen und des Ökumenischen Rates der Kirchen erarbeitet. Als Vorlage dient ein Entwurf, der jedes Jahr aus einem anderen Land stammt und ein biblisches Leitthema in den Mittelpunkt stellt.
Das Thema für die Gebetswoche 2009 entstammt dem Buch des Propheten Ezechiel: „Damit sie eins werden in deiner Hand“ (Ez 37,17)
In Korea, woher der Gottesdienstentwurf stammt, ist dieser Abschnitt aus dem Buch des Propheten Ezechiel ein Schlüsseltext, mit dem das in zwei Staaten getrennte koreanische Volk seine Sehnsucht nach Einheit ausdrückt.
____________________________________________________
04. Januar 2009
UDO – ein Treffpunkt für junge Menschen in jedem Alter
„Unser Donnerstag“, kurz geschrieben und gesagt: „UDO“. Ab Januar 2009 bietet die Evangelische Kirchengemeinde Geldern jeden ersten Donnerstag im Monat von 19.30 Uhr – 21.30 Uhr einen neuen Treffpunkt an – für junge Menschen in jedem Alter. Billard, Kicker, Dart, Gesellschaftsspiele und gute Gespräche mit net-ten Menschen … Auch mit 26, 38, 45, 53… Jahren (und all den Jahren dazwischen, davor und danach) ist es gut, einen Platz zu haben, um „einfach, fröhlich und locker“ Gemeinde zu sein. Dazu lädt die evangelische Kirchengemeinde im neuen Jahr einmal monatlich in die Jugendräume unserer Gemeinde ein. Der erste „UDO“ findet allerdings am zweiten Donnerstag, am 8. Januar 2009 statt. Herzlich willkommen!
______________________________________________________________
31. Dezember 2008
Neujahrskonzert am 10. Januar 2008, 17 Uhr
Samstag, 10. Januar 2009, 17 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche
mit Werken von Bach, Bruns und Messiaen
Orgel: Jeehyun Park
Eintritt frei, Kollekte am Ausgang erbeten
_______________________________________________________

Hier finden Sie uns

Evangelische Kirchengemeinde Geldern
Heilig-Geist-Gasse 2-4
47608 Geldern

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 02831 80001 +49 02831 80001

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Evangelisch am Niederrhein